Links überspringen

Easyflex Tens am Flughafen Paderborn

Zur Wiederaufnahme des Flugverkehrs hat der Paderborn Lippstadt Airport ein umfassendes Hygienekonzept umgesetzt. Für den Infektionsschutz der Passagiere auf ihrem Weg durch die Terminalanlagen sorgen ab sofort die mobilen Hygieneschutzwände Easyflex Tens. Die speziell für den Flughafen entwickelte Lösung wird mit einer Spezialhalterung einfach auf handelsübliche Gurtabsperrpfosten (Tensatoren) aufgesetzt. So entsteht eine Kombination aus Infektionsschutz und Passagierleitsystem. Die Besucherströme werden so geführt, dass selbst bei geringem Abstand größtmögliche Hygiene gewährleistet bleibt. Einsatzbereiche sind vor allem die Wartezonen vor Check-in, Sicherheits- und Passkontrolle sowie an Boarding-Gates. Ganz aktuell zum Start des Ferienflugbetriebes wird eine Konfiguration von vier bzw. fünf Reihen von je 12,30 m genutzt. Für die Montage ist kein Fachpersonal erforderlich. Die Aufsätze aus transparenter PET-Folie zwischen den Edelstahlschienen sind leicht zu reinigen.

hygiene Schutz am Flughafen Paderborn Lippstadt

In einer Konfiguration von vier bzw. fünf Reihen mit je 12,30 Metern wird sicherer Schutz geboten.

Easyflex TENS bietet wirksamen und bezahlbaren Infektionsschutz nicht nur an Flughäfen. Überall dort, wo in der Lockerungsphase Menschen aufeinandertreffen, ist der Schutz flexibel einsetzbar: z. B. Messen, Sport, Gastronomie, Museen, Kinos, Schulen oder Bahnhöfen.

Diese Lösung gehört zu einem umfassenden System von Hygieneschutz-Wänden und -abhängungen mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. In Supermärkten etwa werden Easyflex-Elemente erfolgreich als Rundumschutz im Kassenbereich oder als Trenner von Kundenschlangen genutzt. Verschiedene Befestigungsmöglichkeiten erlauben den Einsatz auch an Bedientheken, Info-Desks oder als Tischlösungen in Büros.

easyflex Hygiene-Schutz-neue Varianten

Auch für die Warteschlangen in Kassenbereichen kann Easyflex in den unterschiedlichsten Varianten eingesetzt werden.